Drucken

Die Freiwillige Feuerwehr Marburg ist in der Stadt Marburg und seiner Stadtteile für den Brandschutz und die Brandschutzerziehung zuständig.

Da nicht eine Feuerwache alleine Hilfe leisten kann, gibt es 16 Stadtteilfeuerwehren, welche die hauptamtlichen Kräfte tatkräftig unterstützen oder gar ergänzen. So ist tagsüber zwischen 6-18 Uhr in der Regel der „Fachdienst Brandschutz“ mit seinen hauptamtlichen Kräften die erste kompetente Hilfe, da die vielen ehrenamtlichen Kräfte auf der Arbeit sind. Doch abends und nachts ist die einzige Säule für Einsätze das Groß der Freiwilligen in den Stadtteilfeuerwehren – wie auch wir in Schröck.

Die Freiwillige Feuerwehr Marburg-Schröck ist mit rund 20 ehrenamtlichen Einsatzkräften in der Einsatzabteilung aktiv. Die Jugendfeuerwehr – welche den größten Teil des Nachwuchses stellt – hat 5 Mitglieder. Der Feuerwehrverein ist für die Verzahnung zwischen Verein und Bevölkerung zuständig und veranstaltet beispielsweise den traditionellen Wandertag. Die Alters- und Ehrenabteilung in Schröck ist ein weiterer Rückgrat für die Arbeit im Feuerwehrverein.

Das Aufgabengebiet der Feuerwehr Schröck erstreckt sich von der technischen Hilfeleistung (Beispielsweise Ölspur, Wasser im Keller; Befreiung von verunfallten Personen), der Brandbekämpfung (Brandeinsätze, vor allem auf den Lahnbergen im Uni-Klinikum und der Philipps-Universität) und der Brandschutzerziehung (Grundschule und Kindergarten).