Bürgertestzentrum im Pfarrheim Schröck

Die Malteser bieten auch im August die Durchführung eines kostenlosen Schnelltests zum Nachweis des Coronavirus SARS-CoV2 im Pfarrheim (Kolpingstraße 5) an. 

Getestet werden kann jeder, der das möchte und symptomfrei ist. 

Öffnungszeiten:

- Montag bis Freitag: 18 - 19 Uhr 

- Samstag: 10 - 11 Uhr 

- Sonntag: 11 - 12 Uhr 

Aufgrund gesetzlicher Neuregelungen erfolgt in Kürze eine technische Umstellung, sodass das Testzentrum mit der Corona-Warn-App und anderen gängigen Corona-Apps verknüpft wird. 

Bis dahin können Sie noch wie bisher unter www.buergertest-covid.de jede Person einzeln registrieren. Sie erhalten eine Bestätigungsmail mit einer ID-Nummer und einem Anmeldelink. Mit diesem Link und der persönlichen ID können Sie immer wieder Termine buchen. Bitte buchen Sie auf jeden Fall vor dem Besuch im Testzentrum einen Termin unter 

www.buergertest-covid.online und halten Sie beim Test-Termin einen Personalausweis und Ihre ID bzw. nach der Umstellung Ihr Smartphone mit der Corona-Warn-App bereit. 

Auch nach der anstehenden Verknüpfung mit der Corona-Warn- und anderen Apps wird es im Einzelfall möglich sein, sich auch ohne Smartphone und App testen zu lassen.

Buchen Sie nach wie vor einen Termin und fragen Sie die Malteser vor Ort im Pfarrheim. Ihr Zertifikat erhalten Sie dann nach 15 Minuten vor Ort. Die Malteser freuen sich auf Ihren Besuch im ehrenamtlichen Testzentrum und helfen Ihnen gerne weiter. 

Bitte bleiben Sie gesund und schützen Sie weiterhin sich und andere in Ihrer Umgebung, indem Sie Abstand halten, Maske tragen und sich nur gesund mit anderen treffen!

Testzentrum Schröck


Wie wird eigentlich vor Gefahren wie giftigen Rauchschwaden oder Unwettern gewarnt?

Per App oder klassisch per Sirene, wobei diese zwei Heultöne hat, welche es zu unterscheiden gilt! Der zweite Heulton von einer Minute Länge wird zweimal durchbrochen - es ist die Alarmierung der Einsatzkräfte. Am ersten Samstag im Monat wird um 12 Uhr diese Funktion erprobt. Der durchgehende Heulton ist eine Warnung der Bevölkerung, die dann die öffentlichen Medien in Radio und TV anmachen soll, um nähere Informationen zu erhalten. Dieser Warnungstyp kommt nicht oft vor, weil die Digitalisierung voranschreitet und die Apps diese Funktion erfüllen können.
Doch nicht jeder hat diese Apps installiert, sodass aktuell auch die Warnung via SMS via Cell-Broadcasting diskutiert wird.

Alternativ zu den hier beschriebenen Warnmöglichkeiten kann allerdings auch eine Durchsage über die Fahrzeuge der Rettungskräfte erfolgen, welche allerdings nur eingeschränkt verständlich sind. Achten Sie bitte vor Gefahren, vor allem wenn diese über die Medien angekündigt wurden.

 #Ehrenamt #feuerwehr#feuerwehrmarburg #schröck

Warnung vor Gefahren


Theorie-Unterricht ist für die Feuerwehr ein zentraler Bestandteil sich auf "neue" und "alte" Einsatzlagen vorzubereiten.

Durch die Elektromobilität und Vielzahl alternativer Antriebe und Fahrzeugmodelle rückt in einem Verkehrsunfall und der damit verbundenen Rettung bzw. technischen Hilfe die "Rettungskarte" für die Einsatzkräfte in den Fokus.

Doch nicht jedes Fahrzeug hat eine Rettungskarte hinter der Sonnenblende oder Windschutzscheibe, sodass mit der "AUTO-Regel" eine schnelle Erkundung wichtige Hinweise auf den Fahrzeugtyp und mögliche Gefahren geben kann.

AUTO Regel


Der Landkreis Marburg-Biedenkopf hat über seinen Facebook-Auftritt auf einen Sonderimpftermin mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson hingewiesen, den wir hier gerne teilen.

Impfaktion 2021


 

fwmr mitglied banner

Letzte Einsätze

F2 - Kaminbrand
08.10.2021 um 18:39 Uhr
Marburg, Tonberg
weiterlesen
F1 - Kleinbrand
18.09.2021 um 09:20 Uhr
Marburg, Bergerweg
weiterlesen

112 Notruf richtig absetzen!

  • Wo ist etwas geschehen?
  • Was ist geschehen?
  • Wie viele Personen sind Betroffen?
  • Welche Art der Verletzung liegt vor?
  • Warten auf Rückfragen!